Wir tanzen wieder!

Das Projekt „Wir tanzen wieder!“ in Köln und anderen deutschen Städten lockt seit dem Welt-Alzheimertag 2007 Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in die Tanzschule und damit raus aus der sozialen Isolation. Stefan Kleinstück, Ideengeber, Initiator und Leiter des Projekts vom Demenz-Servicezentrum Region Köln und südliches Rheinland, berichtet darüber, wie er Menschen mit Demenz mit dem Projekt „Wir tanzen wieder!“ in die Tanzschule holt – und was das bei ihnen bewirkt:

„Tanzen ist meine Leidenschaft und seit Jahren mein privates Hobby. Meine zweite Leidenschaft gilt der Verbesserung der Versorgung von demenzerkrankten Menschen und ihren Angehörigen. Als Koordinator des Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland, weiß ich um ihre Situation, ihre Nöte, ihre Bedürfnisse. Sich möglichst normal in der Gesellschaft bewegen zu können, ist einer ihrer Wünsche. So dachte ich mir: Warum sollte ich nicht mein Hobby mit meiner beruflichen Tätigkeit verbinden? Die Idee, Menschen mit Demenz in eine Tanzschule zu holen, war geboren.“, macht Stefan Kleinstück sein Engagement deutlich.

Die Aufgabe des Projekts besteht auch darin, über Demenz zu informieren, das Thema zu enttabuisieren und die Erkrankung insgesamt stärker in die Öffentlichkeit zu bringen. Dabei stehe vor allem die Verbesserung der häuslichen Pflege demenziell Erkrankter im Mittelpunkt. Es soll den Menschen mit Demenz, ihren Helferinnen und Helfern in Familie, im Freundeskreis und in der Nachbarschaft die Möglichkeit geben, aus der sozialen Isolation herauszukommen. 70 bis 80 % der Betroffenen werden in Familien versorgt. Es gibt kaum Angebote außerhalb institutioneller Versorgung. Dieses bundesweit einzigartige Landesprojekt in Sachen Tanzen möchte dazu beitragen, das Leben für einige Augenblicke lebenswert zu gestalten – trotz und mit Demenz.

Eine tolle Idee, die wir nur unterstützen können!
www.wir-tanzen-wieder.de

 

Juliane Schneider

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort