Brandenburg stärkt die häusliche Pflege

In Brandenburg wird die Betreuung von Pflegebedürftigen im häuslichen Bereich gestärkt. Sie soll damit Vorrang vor der Unterbringung im Heim haben. Eine entsprechende Überarebitung des Landespflegegesetzes ist jetzt im Landtag mehrheitlich angenommen worden. Da die meisten Menschen im gewohnten Umfeld betreut werden wollen, seien kleine und dezentrale Lösungen notwendig. Das Gesetz schreibt fest, dass Pflegestützpunkte alle örtlich verfügbaren Angebote zu pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen gezielt miteinander verknüpfen. Betroffenen und ihre Angehörigen sollen Beratung aus erster Hand erhalten.

Die Stärkung der häuslichen Pflege und eine konsequente Umsetzung des Grundsatzes „ambulant vor stationär“ – das finden wir gut! Weiter so!

Juliane Schneider

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort